Aus der Idee ein Musikfestival in Tuttlingen zu starten, bei dem lokale Künstler auftreten können und gleichzeitig der Friedensgedanke transportiert wird, entsprang der Begriff „TUTStock“. Unschwer zu erkennen lehnt sich der Name an das bekannteste Festival der Welt „Woodstock“ an, welches ebenfalls einen friedensbejahenden Background hat.

Um dem Friedensgedanke eine politische Dimension zu geben, wollen wir Parteien, deren Jugendorganisationen sowie politische Verbände und Organisationen einbinden. Der DGB hat sich als Erster bereit erklärt, das Projekt aktiv zu unterstützen. Die Europa-Union und vor allem die in JEF (Junge Europäische Förderalisten) unterstützen das Projekt federführend.

Das Festival steht unter dem Motto „In Vielfalt geeint“ - das gleiche, welches die Europäische Union seit dem Jahr 2000 auch führt.

Bands und Redner werden sich abwechseln. Die Reden entsprechen dem Format „10 Minuten für Europa“, das regelmäßig im Rittergarten veranstaltet wird.

Für die gute, rockige Musik stehen Bands aus der Region auf der Bühne.

Die JEF und die Europa-Union freuen sich auf viele Besucher, die den Festival-Gedanken, die Bands und Musiker und die Redner unterstützen möchten. Der Eintritt ist kostenlos, es können aber Festival-Bändchen erworben werden.

Wer über alle Entwicklungen informiert werden möchte, folgt dem TUTStock Festival auf Facebook oder Instagram.

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren